Klassik trifft Folklore - mit Trio Fontane

Für das Crossover-Projekt haben sich die Violinistin Noëlle Grüebler, der Violoncellist Jonas Kreienbühl und die Pianistin Andrea Wiesli mit Nicolas Senn zusammengetan, um klassische Musik mit Hackbrettklängen zu vereinen.

Gemeinsam haben die vier erfolgreichen Schweizer Musiker ein mitreissendes Konzertprogramm entwickelt, das im Sommer 2014 Premiere feierte. Nicolas Senn und das mehrfach preisgekrönte Trio Fontane stellen in raffinierter instrumentaler Kombination bekannte klassische und romantische Werke tänzerischer Volksmusik gegenüber. Zu hören gibt es u.a. Ländler von Schubert, den Schlusssatz des «Zigeunertrios» von Haydn, Hubays Violinkomposition «Hejre Kati», die «Ungarische Rhapsodie Nr. 13» von Liszt und Montis «Czárdás». Zudem präsentiert Nicolas Senn Highlights aus seinem Repertoire wie «Erinnerungen an Zirkus Renz» oder den Titel «Feuer und Flamme» von Carlo Brunner und Philipp Mettler, mit dem er 2010 den Schweizer Grand Prix der Volksmusik gewonnen hat.