Nicolas Senn solo

Bei seinen Solo-Konzerten präsentiert Nicolas Senn eine virtuos-musikalische Weltreise und beweist so, dass von Appenzellermusik über Klassik, Jazz und Rock alles auf dem Hackbrett möglich ist.

Die träfen Moderationen, Geschichten zum Hackbrett und Repertoire sowie auch einmal ein spontaner Appenzeller Witz sorgen dafür, dass die Lachmuskeln nicht zu kurz kommen. Im Solo-Repertoire von Nicolas Senn finden sich traditionelle Appenzellerstücke sowie bekannte Melodien wie "Der dritte Mann", "Sirtaki", "El Condor Pasa", "Take Five", "Rock Around The Clock", "Erinnerungen an Zirkus Renz" oder das Finale aus der Ouvertüre "Wilhelm Tell". Zudem präsentiert Nicolas Senn Eigenkompositionen von "E wörzigs Bröckli Appezöller Chääs" über "Morgestimmig 456" bis zu "Di muetig Gääser Chatz". 

Als Solist ist Nicolas Senn zudem ein gefragter Gast bei Musikformationen, Chören und Orchestern wie die "Swing Kids", die Swiss Army Band, die Thomas Biasotto Bigband oder während drei Jahren in der Band des Rappers Bligg.